Anmelden

Vermögen bilden für morgen – so geht Altersvorsorge heute.

Jeder wünscht sich ein sorgen­freies Leben – besonders im Alter. Richtig vorgesorgt können Sie einen Ruhe­stand genießen, der keine Wünsche offen lässt. Mit der passenden Strategie lässt sich dafür selbst im Zins­tief vorsorgen.

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Alters­vorsorge.

Ihr Weg führt über drei Stufen, wenn Sie Ihren Lebens­standard dauer­haft erhalten und auch Ihre Familie absichern möchten.

1. Basisvorsorge

Die erste Stufe der Alters­vorsorge besteht aus der gesetzlichen Rente, verschiedenen Versorgungs­werken und aus der sogenannten Rürup-Rente mit steuerlichen Vorteilen für Selbst­ständige und Frei­berufler.

2. Geförderte Zusatzvorsorge

Die zweite Stufe der Alters­vorsorge bilden private und betriebliche Vorsorge­maßnahmen, die durch das Alters­vermögens- und Alters­einkünfte­gesetz gefördert werden. Sie sparen regel­mäßig und profitieren zusätzlich von der staatlichen Förderung. Auch Ihre Angehörigen können Sie auf diesem Weg mit absichern.

3. Private Zusatz­vorsorge

Die dritte Stufe der Alters­vorsorge umfasst alle Maßnahmen, die nicht staatlich gefördert sind. Das ist für Sie interessant, wenn Sie flexibler sparen möchten als bei der betrieblichen Alters­versorgung oder bei der Riester-Rente.

Gut beraten

Geld zurück­legen geht eigentlich ganz einfach – am besten schon früh­zeitig mit kleinen Beträgen anfangen und ein „Polster“ für später ansparen. Die Alters­vorsorge-Beratung Ihrer Sparkasse richtet sich nach Ihren Bedürf­nissen und lohnt sich. Probieren Sie es aus.

Die Mischung macht’s

Verschaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck, welche Einzel­lösungen die Sparkassen-Altersvorsorge umfasst. Gemeinsam mit Ihrem Berater finden Sie den richtigen Mix.

Betriebliche Altersversorgung

  • Mit monatlichen Beiträgen aus Ihrem Brutto­gehalt
  • Steuern und Sozial­abgaben verringern
  • Bequem eine Zusatz-Rente ansparen

Deka-ZukunftsPlan

  • Kombiniert Ertrags­chancen mit speziellen Sicherheits­komponenten
  • Riester-Förderung und mögliche Steuer­vorteile nutzen
  • Flexibilität bei Ein- und Aus­zahlungen

Am besten persönlich

Die Sparkassen-Altersvorsorge bietet ihnen noch viele weitere Möglich­keiten. Welche das sind, verrät Ihnen Ihr Berater gerne persönlich.

Verbraucher­informationen

Hier finden Sie die Verbraucher­informationen zum Versicherungs­vermittler gemäß §11 VersVermV zum Download und zur Ablage in Ihren persönlichen Unterlagen.

Deka-ZukunftsPlan

  • Kombiniert Ertragschancen mit speziellen Sicherheitskomponenten
  • Rieser-Förderung und mögliche Steuervorteile nutzen
  • Flexibilität bei Ein-  und Auszahlungen

Riester-Rente der SV SparkassenVersicherung

  • Zusätzliche Altersvorsorge für einen entspannten Lebensabend
  • 51 Prozent Förderung und mehr sind möglich
  • Verschiedene Sparvarianten - ganz nach Ihrem persönlichen Bedarf

Basis-Rente der SV SparkassenVersicherung

  • Attraktive Steuervorteile
  • Lebenslange Rente
  • Insolvenz - und Hartz-IV-sicher

S-VermögensPolice Invest

  • Sicherung des Lebensstandards im Alter
  • Kombination aus Altersvorsorge und höheren Rendite­chancen
  • Persönlicher Rendite- und Risiko­mix jeder­zeit frei wählbar

S-Index-Garant

  • Sicherheit ohne Risiko
  • Gute Renditechancen
  • Steuern sparen

Wohn-Riester

  • Eigenheim als Altersvorsorge
  • Staatliche Prämien nutzen
  • Entspannt in die Zukunft schauen

Rentenversicherung

  • Sichere Alters­vorsorge
  • Arbeitskraft- und Einkommens­absicherung
  • Rentable Geld­anlage  

Lebensversicherung

  • Absicherung der Familie
  • Sichere Alters­vorsorge
  • Absicherung der Arbeits­kraft 

Risikoversicherung

  • Absicherung Ihrer Familie
  • Absicherung eines Darlehens
  • Gegenseitige Absicherung möglich

Wohn-Riester

Ihr Eigenheim: eine Alters­vorsorge, von der Sie heute schon etwas haben. Nutzen Sie staatliche Zuschüsse.

Die Muster-Produkt­informations­blätter nach § 7 Absatz 4 AltZertG finden Sie hier: https://www.deka.de/privatkunden/muster-pib-deka-zukunftsplan

Weitere Muster-Produkt­informations­blätter nach § 7 Absatz 4 AltZertG finden Sie hier:

 Cookie Branding
i